+49 152 133 59 226
Tagebuch-für-Senioren
Dienstag
10 September 2019

Warum lohnt es sich, ein Tagebuch zu führen? 4 Gründe

Ein Tagebuch zu führen kann eine ausgezeichnete Idee für Senioren sein. Diese Art von Notizen können oft nützlich sein und auch dazu beitragen, Gedanken und Gefühle zu organisieren. Darüber hinaus benötigen wir keine besonderen Schreibkenntnisse!

Einkaufsliste, Termine und Zeiten für die Einnahme von Medikamenten, Termine für Arztbesuche oder Treffen mit Freunden… Wir können alles notieren. Diese Angewohnheit ist für alle nützlich – sowohl für junge Menschen, die ein intensives, geschäftiges Leben führen, als auch für Senioren, die Schwierigkeiten haben, sich an einige Dinge zu erinnern.

Alles, was es braucht, um ein Tagebuch für Erwachsene zu führen, ist der aufrichtige Wille dazu. Die ersten Notizen müssen nicht kompliziert oder aus langen Sätzen zusammengesetzt sein. Am besten fängt man mit einer einfachen Liste an, und mit der Zeit kann man beginnen, die eigenen Gedanken, Gefühle und Erfahrungen zu schreiben, wenn man Lust dazu hat. Warum ist das eine gute Idee?

Warum lohnt es sich, einen Seniorenkalender oder ein Tagebuch zu führen? Aus mehreren Gründen

Tagebuch schreiben oder Notizen machen sind nützliche Fähigkeiten im Leben eines Senioren. Selbst wenn er sich in Erania an der Ostsee befindet, wo Pflegekräfte rund um die Uhr für die Gesundheit, Sicherheit und das Wohlbefinden der Gäste sorgen, ermöglicht die Führung eines Tagebuchs älteren Menschen mehr Kontrolle über ihr Leben. Auf diese Weise trainiert der Senior sein Gedächtnis, sammelt alle Informationen an einem Ort, trainiert seine Aufmerksamkeit und lernt und perfektioniert ständig den präzisen Ausdruck von Emotionen.

Gedächtnistraining ist einer der grundlegenden Vorteile, die das Führen eines Tagebuchs mit sich bringt, weshalb das auch für ältere Menschen so wichtig ist. Notizen helfen dabei, den Geist jederzeit klar zu halten und für Senioren wichtige Fakten und Ereignisse zu organisieren.

Darüber hinaus befinden sich alle wichtigen Informationen an einer Stelle. Dies können Namen und Dosen eingenommener Medikamente oder Telefonnummern von Angehörigen sein. Letzteres kann sehr nützlich sein, insbesondere wenn unser Senior sich in einem Pflegeheim aufhält. Wenn er sich schlechter fühlt, wird er definitiv jemanden Nahestehenden anrufen wollen. In dieser Situation kann er, wenn er sein Tagebuch zur Hand hat, schnell die richtige Nummer finden und in Kürze die Stimme des geliebten Menschen hören.

Das Training der Aufmerksamkeit ist ebenfalls einer der wichtigen Gründe, die Senioren davon überzeugen sollten, ein Tagebuch zu führen. Die detaillierte Aufzeichnung von Ereignissen eines bestimmten Tages hält unsere Konzentration aufrecht und macht uns aufmerksamer. Dasselbe gilt für das Lernen, Gefühle präzise auszudrücken. Notizen ordnen Gedanken. Wenn man schlecht gelaunt ist, kann man negative Gefühle auf Papier übertragen. Das hilft dabei, das Ereignis aus einer anderen Perspektive zu betrachten und sich zu beruhigen. Ein Tagebuch zu schreiben ist daher eine Art Investition in unser Wohlbefinden.

Rückkehr

WEITERE THEMEN

backen
Freitag
29 Juli 2016

Die Entscheidung über Altenheim-Unterbringung ist schwierig

Die deutschen Senioren werden in Altenheimen aus unterschiedlichen Gründen untergebracht. Dabei haben sowohl die Senioren als auch die Angehörigen oft
betreuung
Freitag
8 Juli 2016

Warum ist medizinische Fürsorge im Pflegeheim wichtig?

Wir Menschen leben immer länger. Früher verstarben Viele an heute gut behandelbaren Erkrankungen. Dazu gehören Infektionskrankheiten, Diabetes, hoher Blutdruck oder
seniorenberatung
Montag
28 November 2016

Seniorengeschichten – ein kreativer Zeitvertreib

Haben Sie schon einmal daran gedacht, Ihre Erfahrungen oder Ihr Wissen an andere weiterzugeben? Nur Mut. Schreiben ist ein kreatives