Chat with us, powered by LiveChat

Bereits die junge Generation ist mit der Bedienung mancher Smartphones und ihren immer neuen Funktionen überfordert. Senioren tun sich mit moderner Technik oft noch schwerer und leiden zudem erschwerend unter körperliche Einschränkungen. Mit einem Seniorenhandy bietet sich der ideale Mittelweg aus Teilhabe an der modernen Gesellschaft, Erreichbarkeit und einfacher Handhabung.

Das kann ein Seniorenhandy

Grundsätzlich zeichnet sich ein Handy für Senioren durch seine einfache Bedienbarkeit aus. Hersteller verzichten bei diesen Modellen rigoros auf überflüssige Funktionen, die von der Zielgruppe nicht benötigt werden. Im Fokus stehen dafür Übersichtlichkeit und eine intuitive Handhabung. Außerdem wird auf die besonderen physischen Ansprüche von Senioren Rücksicht genommen: Rufton und Lautsprecher lassen sich zum Beispiel sehr laut stellen. Bei Bedarf ist das Handy mit dem eigenen Hörgerät kompatibel. Das Handy für Senioren selbst ist eher groß und griffig. Eine robuste Hülle schützt die Technik beim Herunterfallen. Manche Modelle bemerken sogar, wenn ihr Besitzer stürzt, und senden daraufhin einen Notruf. Der integrierte, starke Akku muss nur selten geladen werden und das im besten Fall mit einer Ladestation statt an einem kleinen Stecker.

Ein Handy für Senioren finden

Mobile Erreichbarkeit kann für Senioren sehr vorteilhaft sein. Enkel, Kinder und Bekannte können aus jeder Situation heraus angerufen werden. Unbedingt sollte ein Seniorenhandy eine Notruftaste haben, die im Notfall einen Anruf bei bis zu fünf Kontakten veranlasst und auf Freisprechen stellt. Des Weiteren zeichnen sich Seniorenhandys durch große Tasten, ein großes Display mit einstellbarer Schriftgröße und eine simple Menüführung mit verständlichen Beschriftungen aus.

Das geeignete Seniorenhandy findet man leicht im Internet auf Vergleichsportalen. Kundenbewertungen in Onlineshops oder Erfahrungen aus dem Bekanntenkreis können die Entscheidung erleichtern. Auch eine Nachfrage im Seniorenheim bringt zusätzliche Informationen, da die Geräte dort täglich im Gebrauch sind. Letzten Endes gibt es nicht das eine perfekte Handy für Senioren. Bei der Wahl müssen immer die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten des Benutzers berücksichtigt werden.

Das passende Smartphone für Senioren

Bislang ist das Angebot an Smartphones für Senioren auf dem Markt noch recht überschaubar. Dabei kann es das Leben der Senioren sehr bereichern beispielsweise auch über WhatsApp mit der Familie in Verbindung zu stehen. Im Grunde sollten diese Geräte die Eigenschaften eines klassischen Smartphones mit denen eines seniorengeeigneten Handys vereinen. Das bedeutet, dass das Smartphone für Senioren internetfähig ist, über ein GPS verfügt und verschiedene Apps installiert werden können. Um die Bedienbarkeit durch ältere Personen zu gewährleisten, ist der Bildschirm mit seinen Symbolen verhältnismäßig groß. Auf der Vorderseite finden sich große Tasten, die die Navigation vereinfachen. Das Smartphone sollte griffig, stabil und mit einer hohen Lautstärke ausgestattet sein. Auch hier darf eine Notfalltaste nicht fehlen. Ergänzend zum Notruf kann das Betätigen der Taste die Position mittels GPS-Signal übermitteln.

Handys wie Smartphones stellen für Senioren eine wunderbare Möglichkeit dar, mit Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben, während die persönliche Sicherheit erhöht wird. Stabilität, Benutzerfreundlichkeit und Adaptierung an physische Besonderheiten unterscheiden diese Geräte von herkömmlichen Handys. Über das passende Modell kann man sich im Internet oder bei Experten informieren.