Der Wohnortwechsel, insbesondere im Alter, ist ein enormes Erlebnis. Sich mit dem neuen Ort, dem Altersheim in Polen, vertraut zu machen, ist für viele Senioren eine echte Herausforderung. Wie kann man älteren Menschen helfen, sich an einen neuen Ort zu gewöhnen?

In einer vertrauten Umgebung

Nicht nur ältere Menschen, sondern auch junge Menschen können sich oft nur schwer von ihrem derzeitigen Zuhause trennen. Wenn Sie in den letzten Jahrzehnten darin gelebt haben, ist es noch schwieriger. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie alles aufgeben müssen, was Sie bisher kannten. Altersheime in Polen oder in anderen Ländern der Welt haben im Allgemeinen nichts dagegen, dass die Bewohner Gegenstände von sentimentalem Wert mitnehmen. Dies sind oft kleine Dinge wie eine Wanduhr, eine Frisierkommode, Fotos von Verwandten und alltägliche Accessoires. Wenn Sie wichtige Dinge für einen Senior mitnehmen, hilft dies ihm, sich an einem neuen Ort zu organisieren. Nicht alles wird neu und ihm deshalb fremd sein. Im Gästezimmer in einem Pflegeheim können Sie einen freundlichen Lebensraum schaffen, der an den bisherigen Wohnort erinnert.

Wahl der Wohnmöglichkeiten

Manchmal bieten Altersheime in Polen es ihren Gästen, verschiedene Wohnmöglichkeiten zu wählen. Sie können sogar in einem Einzelzimmer leben und die Unabhängigkeit von anderen Bewohnern erlangen. Eine solche Möglichkeit bietet den Kunden das Erania-Altersheim. Das Personal der Einrichtung ist sich der Tatsache bewusst, dass die Entscheidung zum Umzug in die Einrichtung extrem schwierig zu sein scheomt, so dass neue Bewohner besondere Sorgfalt erfahren und selbst entscheiden können, wo sie leben. Sie können zwischen verschiedenen Unterkunftsmöglichkeiten wählen:

  • Einzelzimmer,
  • Doppelzimmer,
  • 2-Zimmer-Apartment mit Küchenzeile und Balkon,
  • freistehendes Haus mit Terrasse und Garten.

Senioren haben die Möglichkeit, selbstständig über die Einrichtung einiger dieser Wohnmöglichkeiten zu entscheiden, was sich entsprechend ihren Bedürfnissen positiv auf ihr Wohlbefinden und ihre Einrichtung auswirkt.

Ein Altersheim in Polen als Ort, um neue Freunde zu finden

Was für viele ältere Menschen sehr ärgerlich ist, ist die Einsamkeit. In der Studie “Soziale Situation von Menschen über 65 Jahren” von ARC Rynek i Opinia wurde festgestellt, dass 20 % der Menschen über 65 Jahre davon betroffen sind. Dieser Prozentsatz steigt bei über 80-Jährigen signifikant an. Alleinstehende Senioren leben in Einpersonenhaushalten, was nicht nur psychologischer Natur ein ernstes Problem darstellt. Nicht selten brauchen sie aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters und ihrer Einsamkeit jemanden, der sie bei jedem Schritt unterstützt.

Erwähnenswert ist jedoch, dass, wenn ältere Menschen sich für einen Umzug entscheiden, z. B. ein Altersheim in Polen wählend, sie Beziehungen zu anderen Senioren in einem ähnlichen Alter und mit ähnlichen Erfahrungen aufbauen können. Dies erleichtert die ersten Gespräche und im Laufe der Zeit hat eine solche Person die Möglichkeit, ihr Wohlbefinden zu verbessern und sogar… neue Freunde zu finden.

Umzug aus dem Ausland

Es kommt vor, dass ausländische Senioren in Pflegeheimen in Polen leben. Formalitäten, Sprachbarrieren und eine andere Kultur können eine Herausforderung sein. Deshalb ist es eine gute Idee, ein Pflegeheim zu wählen, in dem die Mitarbeiter die Muttersprache des Senioren sprechen. Dies erleichtert die Kommunikation und erleichtert die Eingewöhnung an einem neuen Ort. Im Fall von Erania sprechen die Mitarbeiter sowohl Polnisch als auch Deutsch und sind bemüht, die Ankunft des Senioren zu organisieren und die notwendigen Formalitäten im Zusammenhang mit dem Aufenthalt zu erledigen. Die Möglichkeit, an einem neuen Ort zu leben, kombiniert mit komfortablen Bedingungen, kann zu einem echten Abenteuer werden und die Gelegenheit bieten, viele unbekannte Orte im Nachbarland kennenzulernen.

Schwierigkeiten bei der Unterbringung können effektiv überwunden werden. Ein Altersheim in Polen kann ein großartiger Ort für einen Senior werden, an dem er aktiv Zeit in guter Gesellschaft verbringen und gleichzeitig Zugang zu professioneller medizinischer und pflegerischer Versorgung haben kann. Es lohnt sich, eine ältere Person allmählich daran zu gewöhnen, ihren derzeitigen Wohnort zu verlassen, ihr alle Vorteile dieser Änderung vor Augen zu führen und zu betonen, dass viele Aspekte der Unterbringung vom Senioren selbst mitbeeinflusst werden.